SiteCatalyst 15 – List Vars

Im Artikel über die products Variable haben wir erwähnt, daß products die einzige conversion variable ist, die man mit mehreren Werten auf einmal bestücken kann, quasi wie eine Liste. Wer SiteCatalyst 14 nutzt, sollte jetzt aufhören zu lesen.

Wer schon auf SiteCatalyst 15 migriert ist wird erfreut sein zu hören daß es neue Variablen gibt: list vars.

List Vars

List vars sind ein wenig wie die products Variable: Man kann mehrere Werte auf einmal hineinschreiben und das System klamüsert die automatisch auseinander und verteilt die Success Events entsprechend.

Anwendungsbeispiel 1: Auf meiner Homepage habe ich drei Teaser für Artikel, die neben der Navigation quasi als interne Kampagnen mehr Besucher auf diese Artikel leiten sollen. Welche drei Artikel das sind, ändert sich mit der Zeit. Ich möchte das gerne tracken und dann meine „Subscriptions“ Metrik dagegen herunterbrechen.

Anwendungsbeispiel 2: In meinem Shop kann man innerhalb der Kategorien Filter auf die Produktlisten anwenden, z.B. nach Größe, Marke, Farbe, Preisspanne, Material, Saison. Wenn ein Kunde nach Preisspanne, Marke und Größe gefiltert und dann Produkte gekauft hat, möchte ich den Umsatz diesen drei Filtern zuweisen.

Zweck der Übung ist zu sehen, ob die Benutzung der Filter (die ich mit einer list prop tracken könnte, Metrik wäre dann Page Views) korreliert mit dem Umsatz, oder ob manche Filter wenig Einfluß haben und daher entfernt werden können.

In beiden Fällen helfen list vars. Im ersten Fall würde ich die Artikel IDs in die list var schreiben, im zweiten die Namen der Filter, also z.B.

s.list1="Preis,Marke,Größe";

 

Die list vars sind vergleichbar mit den seit langem verfügbaren list props, sie sind aber eVars und damit persistent. Man benutzt sie mit Success Events. Wie bei den list props sucht man sich ein Trennzeichen aus, z.B. ein „,“ oder „|“.

Man kann list vars nur mit SiteCatalyst 15 benutzen, und man muß mindestens auf Code H.23 implementiert sein.

Wie bei den eVars kann man Expiration und Allocation festlegen, letztere nur auf First oder Last.

Jedes Element kann bis zu 255 Zeichen lang sein.

Es gibt drei list vars, s.list1 bis s.list3.

Was hat das mit der products Variablen zu tun?

Bevor es list vars gab mußte man sich für viele Anwendungen entweder mit list props begnügen oder die products Variable nutzen.

Bei Websites mit Fokus auf Engagement, Verweildauer oder Leads war es üblich, interne Kampagnen mit der products Variable zu tracken. Der Vorteil gegenüber einer list prop liegt auf der Hand: Man hat beliebige Metriken zur Verfügung, nicht nur Page Views.

Auch für das Tracking der Impressions der eigentlichen Anzeigen auf den Artikeln mußte products vielfach herhalten.

Das ist auch prinzipiell kein Problem!

Wenn aber eine Leadgen Site auf einmal irgendwo etwas verkauft wird die products Variable an zwei Stellen für zwei unterschiedliche Zwecke benutzt, was es naturgemäß schwieriger macht, die Reports zu lesen. Ohne eine gewisse Disziplin mit den Metriken führt das ab und an zu Verwirrung.

Da kommen die list vars genau recht: Man trackt idealerweise alle Impressions mit list vars und die tatsächlich zum Verkauf stehenden Artikel mit products.

Über

German expat living in Switzerland (formerly UK and France). Consultant and member of the Multi-Solutions Group at Adobe, working with the Digital Marketing Suite. Father of 4 girls.

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Grundlagen
5 comments on “SiteCatalyst 15 – List Vars
  1. Hans sagt:

    ListVars sind aber im Gegensatz zur s.products leider nicht per SAINT klassifizierbar…

  2. […] bisher die s.products Variable benutzt hat um Ad Impressions zu tracken, jetzt aber lieber eine list Variable nutzen möchte, kann die Änderung komplett im Code machen, ohne dabei die Seite oder das Template […]

  3. […] Fehler), neue Features (wie z.B. die zusätzlichen props und eVars, contextData und list Variablen) und Anpassungen an Änderungen anderswo im Internet (z.B. Erkennung von Chromes Preview […]

Sagen Sie Ihre Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autoren
%d Bloggern gefällt das: