Calculated Metrics

Was sind Calculated Metrics?

Calculated Metrics sind Metriken, die man selber definiert. Sie stehen dann neben den normalen Metriken in den Reports zur Verfügung. Mit Calculated Metrics kann man existierende Metriken verknüpfen, und zwar per Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division.

Die meisten Calculated Metrics dürften die Division benutzen, um ein Verhältnis oder einen Quotienten zu bilden, z.B. „Page Views per Visit“.

Wie benutzt man Calculated Metrics?

Wie alle anderen Metriken auch!

Wer noch nie Calculated Metrics benutzt hat, muß zunächst wissen, wie man sie im Metrikauswahldialog findet. Metrikauswahldialog? Kein schönes Wort. Ich meine das Fenster, in dem man Metriken für einen Report auswählt.

[Screenshot]

Calculated Metrics im Auswahldialog

Calculated Metrics funktionieren wie gesagt genau wie andere Metriken auch. Von den 5 Metriken im folgenden Screenshot sind 2 Calculated Metrics:

[Screenshot]

Pages Report mit Calculated Metrics

Wie alle anderen Metriken kann man sich auch Calculated Metrics trended ansehen, also als Linie über einen Zeitraum. Dazu steuert man direkt die Metrik an, und zwar unter Favourites > Calculated Metrics, etwa so:

[Screenshot]

Calculated Metrics als Trend anzeigen

Man bekommt dann einen üblichen Trendreport mit aktuellem Stand sowie den Zahlen von vor 4 und 52 Wochen (je nach Datumsauswahl).

[Screenshot]

Trendreport für Calculated Metric

Wie macht man Calculated Metrics?

Wer eine neue Calculated Metric definieren möchte, geht wie folgt vor:

Zunächst klickt man im Metrikauswahldialog auf das bunte Symbol, hinter dem sich die Verwaltung der Calculated Metrics verbirgt.

[Screenshot]

Link zur Verwaltung der Calculated Metrics

Dann klickt man im sich öffnenden Fenster den Knopf „Define New Metric“.

[Screenshot]

Knopf für Definition neuer Calculated Metrics

Wer hier eine existierende Metrik ändern oder löschen möchte, selektiert stattdessen die Metrik und benutzt den „Edit Metric“ oder den „Delete Metric“ Knopf.

Mit „Make Global“ kann man eine Calculated Metric allen Benutzern der Report Suite zur Verfügung stellen. Das kann man nur mit administrativen Rechten.

Im neuen Fenster kann man jetzt der Metrik einen Namen geben und den Wert definieren.

[Screenshot]

Definition einer Calculated Metric

Der Name kann frei gewählt werden. Der Typ legt fest, wie die Metrik hinterher angezeigt wird, d.h. soll es eine ganz normale Zahl sein, Prozente, Währung oder eine Zeit? Letzteres formatiert Sekunden.

Aus den Standard Metrics (links) und „Total“ Metrics (rechts) kann man sich nun den Wert zusammenbauen. Das Feld „Formula“ zeigt an, wie sich die Metrik berechnen wird.

Die schon gezeigte Metrik „Page Views pro Visit“ würde so aussehen: „[Page Views] / [Visits]“.

Sonstiges

Tip: Man kann auch Werte im „Formula“ Feld eintippen. Sinnvoll kann das z.B. sein, wenn man im Pages Report nach Page Views absteigend sortieren möchte, dann definiert man sich eine Metrik „Page Views falschrum“ mit der Formel „0 – [Page Views]“. Das sieht zwar hässlich aus, erfüllt aber seinen Zweck.

[Screenshot]

Negative Page Views mit Calculated Metric

Hinweis: Wer hier schon länger mitliest weiß, daß SiteCatalyst zwischen Traffic und Conversionstrikt trennt. Das gilt auch für Calculated Metrics!

Wer bei der Definition Metriken aus Traffic und Conversion mischt, wird im Report nachher keine Zahlen sehen, oder nur Nullen.

Und am Schluß möchten wir noch versuchen zu erklären, was diese „Total“ Metrics sind oder wofür man sie braucht.

  • Standard Metrics beziehen sich auf die Zeile im Report
  • Total Metrics beziehen sich auf die Summe unter dem Report

Beispiel: Die „PVs per Visit“ Metrik im Screenshot berechnet sich aus den Page Views (54) geteilt durch die Visits (44) für die Homepage. Das ergibt 1.23.

Für die „PVs per Total PVs“ Metrik hingegen werden die 54 Page Views durch die Gesamtzahl der Page Views geteilt, in diesem Fall 444. Das ergibt dann 12.16%. Der Wert stimmt mit den in der Page Views Metrik angezeigten Prozenten erwartungsgemäß überein.

[Screenshot]

Standard versus Total Metriken

Und mehr muß man über Calculated Metrics eigentlich auch nicht wissen.

Über

German expat living in Switzerland (formerly UK and France). Consultant and member of the Multi-Solutions Group at Adobe, working with the Digital Marketing Suite. Father of 4 girls.

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Nächste Schritte
5 comments on “Calculated Metrics
  1. […] Administrator kann man “Calculated Metrics” allen Benutzern bereitstellen. Im Dialog für Calculated Metrics gibt es dafür den […]

  2. […] der spektakulärste Teil eines grösseren Projektes. Die komplette Architektur hinter Metriken (calculated oder nicht) wird geändert, inklusive Management und […]

  3. […] „Instances“ und „Unique Visitors“ sind da) auf, dass dort praktisch nur calculated metrics in der Liste […]

  4. Olga sagt:

    Hallo Jan, es wäre toll mal die neuen Calculated metrics zu beleuchten, z.B. wie nutzt man die zahlreichen Funktionen? Cumulative beispielsweise.

Sagen Sie Ihre Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autoren
%d Bloggern gefällt das: