Genesis

Ein schneller, kurzer Artikel zum Jahresanfang, wir haben schließlich alle Tonnen von Emails zu lesen: Was ist eigentlich dieses „Genesis“, von dem immer alle reden?

Abschweifung

Marketing hat wie alle Bereiche damit zu kämpfen, daß Daten aus verschiedenen Quellen kombiniert werden müßten, damit man ein komplettes Bild einer Situation bekommt.

Beispiel: Mein Emailprovider zeigt mir alle „pre-click Daten“ für meine letzte Emailkampagne an, also z.B. Zahl der versandten Emails, Bounces, Opens, Klicks und eventuell Conversions (letzteres mit einem Trackingpixel auf der Website). SiteCatalyst wiederum zeigt alle „post-click Daten“, also Click-throughs, Product Views, Cart Adds, Checkouts, Umsatz, Orders und Units.

[Screenshot]

post-click Daten in SiteCatalyst

Wäre super, wenn man das kombinieren, also die Zahlen der kompletten Strecke nebeneinander sehen könnte.

Wer weiß: Die Kampagne mit den wahnsinnig vielen Klicks hat vielleicht gar nicht so viel Umsatz gebracht?

Ich will nicht behaupten, daß mir die Komplettsicht auf magische Art die Arbeit abnimmt. Daten sind ja erstmal nur Daten: Die wollen noch interpretiert werden. Die Komplettsicht zeigt aber oft neue Aspekte und hilft dabei, den holistischen Blickwinkel im Kopf zu behalten.

Genesis

Genau dafür wurde Genesis geschaffen: es ermöglicht die schnelle Integration von Drittanbieterdaten in SiteCatalyst, sowohl rein als auch raus.

Genesis ist weitgehend Plug’n’Play, soweit die Daten des Partners das zulassen. Man sucht den Partner aus der Liste heraus, zieht das Puzzleteil mit dem Namen auf das große Puzzle rechts und weist dann den zu importierenden Daten Variable in SiteCatalyst zu, meist eVars und events.

Im Grunde ist das schon alles, jedenfalls für die meisten Partner.

Bei manchen wird noch Arbeit auf Seiten des Partners benötigt, und einige wenige brauchten ein Javascript Plugin in der s_code.js. Das steht dann aber im Wizard, wird einem also im Interface gesagt.

Ab sofort wird dann einmal am Tag der Datensatz vom Partner gesendet und SiteCatalyst integriert die Daten im Hintergrund, sodaß man sie in den ganz normalen Reports verwenden kann.

[Screenshot]

pre & post click Daten in SiteCatalyst

Notizen

Einige Partner bieten auch den umgekehrten Weg an: Daten aus SiteCatalyst heraus z.B. für Remarketing nutzen. Auch das ist automatisiert und auch hier genüft es, die zu exportierenden Variablen im Wizard anzugeben.

Genesis ist in erster Linie für Emailprovider interessant, es gibt aber auch andere Partner, z.B. Suchmaschinen (on site).

Die Liste ändert sich kontinuierlich. Es gibt ein Team in den USA, das sich vorrangig um die Zertifizierung neuer Partner kümmert, bzw. mit Drittanbietern an neuen Integrationen arbeitet. Manchmal fallen existierende Integrationen auch weg, wenn sich z.B. beim Partner etwas ändert.

Wer sich noch nicht mit Genesis befaßt hat, sollte ruhig mal einen Blick auf die Liste werfen, vielleicht ist ja etwas dabei!

Und auch alte Genesis Hasen können neue Integrationen finden. 2013 ist ja das „Year of Big Data“, oder?

Über

German expat living in Switzerland (formerly UK and France). Consultant and member of the Multi-Solutions Group at Adobe, working with the Digital Marketing Suite. Father of 4 girls.

Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Grundlagen

Sagen Sie Ihre Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autoren
%d Bloggern gefällt das: